header

Ab dem 21.6. feiern wir nach dem Beschluss von Pfarrgemeinderat und Seelsorgeteam in der Pfarreiengemeinschaft Mittlerer Kahlgrund wieder Heilige Messe, zunächst in den Kirchen in Mömbris und Schimborn.

Für diese Gottesdienste ist eine unbürokratische Anmeldung notwendig: Bitte rufen Sie unter 1318 beim Pfarrbüro an. Wir freuen uns über Ihren Anruf. Wenn die Pfarrsekretärin gerade nicht ans Telefon gehen kann, hinterlassen Sie bitte eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter. Sie wird dann bei Ihnen gerne zurückrufen.

In den Sommermonaten sind bei schönem Wetter Messfeiern draußen an der Grotte in Hohl, an den Kapellen in Rothengrund und Rappach und an der Hüttenberger Kapelle vorgesehen. Für alle Gottesdienste draußen (Messfeiern, Andachten, Wort-Gottes-Feiern) müssen Sie sich nicht anmelden. Sie entfallen bei Regen.

Für die geplanten Messfeiern bis zum 6.9. können ab sofort auch Intentionen bestellt werden. Es wird einen Pfarrbrief geben, der vom 5. Juli - 6. September geht. Intentionen, die in diesem Pfarrbrief abgedruckt werden sollen, müssen bis zum 23.6. in den Pfarrbüros eingehen.

Trotz vielfältiger Lockerungen ist vieles noch nicht erlaubt: Ministrantengruppen dürfen sich beispielsweise nicht physisch treffen, genauso wenig wie Senioren; die Menschen im Altenheim können nicht von Ehrenamtlichen besucht werden; der Strickkreis in der Bücherei findet nicht statt; es gibt keinen Religionsunterricht; die Firmkatechese ist ausgesetzt; die Erstkommunionkinder müssen sich noch gedulden ...

An Veranstaltungen sind im kirchlichen Bereich Bildungsveranstaltungen, Gremiensitzungen und natürlich Gottesdienste möglich.

Aber Gemeindeleben gibt es auch darüber hinaus statt, z.B.
- Die katholischen Büchereien in Schimborn und Mömbris haben geöffnet.
- Der Solidaritätsladen des Arbeitskreises MEF hat sonntags auf.
- Die Nachbarschaftshilfe bietet außer Einkaufshilfen auch wieder - mit Vorsichtsmaßnahmen - Besuchsdienste und Begleitung bei Spaziergängen an.
- Die Ministranten in Mömbris und Schimborn probieren digitale Aktionen aus.
- Die Spendung von Sakramenten wie Krankensalbung und Beichte war und ist immer möglich.
- Für Sterbesegen, Trauergespräche, Trauerfeiern und Beisetzungen auf dem Friedhof stand und steht das Seelsorgeteam zur Verfügung. Requien sind noch nicht möglich.
- Taufen und Eheschließungen können unter bestimmten Vorsichtsmaßnahmen gefeiert werden. Allerdings besteht weiterhin das Problem, dass anschließende Feiern im Familien- und Freundeskreis unter strengen Restriktionen stehen.
- Seelsorgegespräche fanden und finden statt.
- Unsere Kirchen sind - da wo es üblich ist - zum persönlichen Gebet geöffnet.
- Vor dem Pflegeheim Kursana findet jede Woche ein Gottesdienst statt, an dem die Bewohner*innen am Fenster teilnehmen.
- ...

Für alle Gottesdienste und Veranstaltungen gelten die bekannten Hygienemaßnahmen: Abstand und Mund-Nasen-Maske sind nötig; Menschen mit akuten Atemwegserkrankungen dürfen zum Schutz der anderen nicht teilnehmen.

Stefanie Krömker

Pastoralreferentin in den
Pfarreiengemeinschaften Mittlerer Kahlgrund  und Christus Immanuel
Koordinierende Leiterin der Pfarreiengemeinschaft Mittlerer Kahlgrund 

­