header

Lk 24,3132 „Da wurden ihre Augen aufgetan und sie erkannten ihn; und er entschwand ihren Blicken. Und sie sagten zueinander: Brannte nicht unser Herz in uns, als er unterwegs mit uns redete und uns den Sinn der Schriften eröffnete?“

Der älteste erhaltene liturgische Gesang in deutscher Sprache (1. Stropheaus dem 11. Jahrhundert) geht so:

Christ ist erstanden von der Marter alle.
Des solln wir alle froh sein; Christ will unser Trost sein.

Kyrieleis.

Wär er nicht erstanden, so wär die Welt vergangen.
Seit dass er erstanden ist, so freut sich alles, was da ist.

Kyrieleis.

(Gotteslob Nr. 318)

mit Liedern und Links von Youtube

„Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?“

Am Gründonnerstag feiern wir den ersten der drei besonderen Tage der Heiligen Woche. Es ist vor allem der Tag der Freude, denn wir erinnern uns an die Einsetzung des Sakramentes der Eucharistie (und des Priestertums, um die Weiterfeier der Eucharistie zu ermöglichen).

mit Liedern und Links von Youtube

mit Liedern und Links von Youtube

Impuls zum 5. Fastensonntag - von Pastoralreferentin Katja Roth

Einige Gedanken von Pastoralreferentin Stefanie Krömker zum 8. März

Impuls zum 3. Fastensonntag, dem 7. März 2021, von Pfarrer Abbé Matthieu.

Impuls zum 2. Fastensonntag, dem 28. Februar 2021, von Pastoralreferentin Stefanie Krömker.

Impuls zum 1. Fastensonntag, dem 21. Februar 2021, von Diakon Reinhold Glaser

­